Das Duell der Aufsteiger an der Hafenstraße
Das Duell der Aufsteiger an der Hafenstraße
Sport aktualisiert vor 5 Monaten

Das Duell der Aufsteiger an der Hafenstraße

Vorbericht zum Spiel gegen Elversberg

Image

Diesen Samstag trifft der Aufsteiger aus dem Westen auf den anderen Aufsteiger aus dem Südwesten, Elversberg.

In diesem Duell am ersten Spieltag gibt es keinen Favoriten, beide haben Vor- und Nachteile in der Mannschaft. In Essen hat man mit Simon Engelmann, welcher über 4 Jahre Toptorjäger in der Regionalliga West war, einen Torgefährlichen Stürmer welcher bereits gut eingespielt mit dem Team ist, allerdings noch wenig Erfahrung in der 3. Liga hat. Ebenfalls hat Essen aber auch Ron Berlinski welcher vom SC Verl gekommen ist. Berlinski kommt scheinbar gut mit der neuen Aufgabe klar, im letzten Spiel gegen die Alemannia aus Aachen konnte Berlinski 2 von 3 Treffern verbuchen, der 3. Treffer kam nach seiner Auswechselung von Simon Engelmann. Berlinski hat ebenfalls schon Erfahrung mit der 3. Liga und weiß sich auch im Strafraum zu behaupten, somit könnte er Engelmann ablösen. Dieser aber, sieht die Sache sehr gelassen, er sagt selber er käme mit der Rolle auf der Bank genauso gut klar und würde bei Einsatz immernoch alles für das Team geben.

Insgesamt wirkt das Essener Team sehr gut eingestimmt und gut vorbereitet, mit dem neuen Trainer und einigen Neuzugängen konnte sich RWE auf fast allen Positionen nochmal verbessern, leider nicht auf allen. So fehlt am Samstag Niemeyer und damit ein Linksverteidiger. Eine weitere Schwäche der Essener könnte die geringe Erfahrung in der 3. Liga sein,

Elversberg konnte sich in der Transferphase bisher ebenfalls gut aufstellen und verbessern, so kamen Correira (Paderborn) und Sickinger (Sandhausen) aus der 2. Liga nach Elversberg, ebenfalls konnten sie Thomas Mißner (W. Bremen II) und Thore Jacobsen (Mainz 05 II) für den Verein begeistern. Somit konnte Elversberg sich für die neue Saison ebenfalls gut verstärken. 
Nun muss es sich auf den Platz zeigen, nach der Analyse scheint Essen zwar in der Breite und Stärke vorne zu sein & ebenfalls durch die Kullisse einen Heimvorteil zu haben, allerdings hat Elversberg ähnliche oder gleiche Bedingungen was zumindest den Kader angeht.

Der Ansturm auf das Spiel scheint nicht nur am Auftakt zu bestehen, das Auswärtsspiel in Duisburg war nach 5 Minuten vollständig ausverkauft. So reisen 5000 Essener nach Dusiburg um den Verein zu unterstützen, ebenfalls ist das Spiel gegen Elversberg fast ausverkauft.

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0 Bemerkungen