Leichtathletik - Erklärt
Leichtathletik - Erklärt
Hobbies & Freizeit aktualisiert vor 8 Monaten

Leichtathletik - Erklärt

Image

Ich treibe Leichtathletik im Verein und will euch jetzt erklären, was das überhaupt ist. 

Disziplinen

Viele Sportdisziplinen gehören zur Leichtathletik. Dabei werden drei große Bereiche unterschieden: Werfen, Springen und Laufen. Dazu gehören natürlich auch noch verschiedene Unterdisziplinen. Und man unterscheidet vier große Grundlagen bzw. Trainingsbereiche: Koordination, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit. Nehmen wir als Beispiel das Laufen. Wenn wir uns die Unterdisziplin 800m-Lauf genauer anschauen, besteht dieser zu einem großen Teil aus Ausdauer. So sind viele Einzelheiten wichtig.  

Ich habe meinem Trainer einige Fragen gestellt.  

Ich: Worauf trainierst du mit deiner Leichtathletik- Gruppe das ganze Jahr hin?  

Trainer: Ich trainiere mit meinen Gruppen - wie die meisten Schulen - auf das Sportabzeichen hin, da dies ein guter Ansporn ist.  

Ich: Mit welchen Übungen kann man sich am besten auf einen Lauf- Wettkampf vorbereiten? 

Trainer: Da Leichtathletik größtenteils aus Laufen besteht, hilft ein zeitlich langes Training. Da hilft auch ein Stufenplan. Wenn man sich etwa auf einen Marathon vorbereitet, laufen die meisten am Anfang pro Woche 40km und steigern sich dann immer.  

Ich: Warum machst du überhaupt Leichtathletik- Training? 

Trainer: Weil ich Sport machen möchte und weil Leichtathletik einfach verdammt vielseitig ist und ich trainiere einfach gerne andere Menschen.  

0
5
0
0
0
0
0
0
0
0 Bemerkungen