Mein Buchtipp: Blakely Brüder, Band 1
Mein Buchtipp: Blakely Brüder, Band 1
Kulturtipps aktualisiert vor 2 Monaten

Mein Buchtipp: Blakely Brüder, Band 1

Buchbeschreibung Blakely Brüder 1

Emotional vollgepacktes Familiendrama mit einer Liebesbeziehung

Zum Autor:

Nikola Hotel hat eine große Schwäche für dunkle Charaktere und unterdrückte Gefühle. Obwohl sie auch schon romantische Komödien geschrieben hat, hängt ihr Herz daher vor allem am New-Adult-Genre. Und das merkt man ihren ebenso gefühlvollen wie mitreißenden Liebesgeschichten an. «It was always you», der erste von zwei Bänden um die Blakely-Brüder Asher und Noah, stieg unmittelbar nach Erscheinen auf die Spiegel-Bestsellerliste ein. Das Buch wie auch der Nachfolger «It was always love» wurden aufwendig von Carolin Magunia mit Handetterings illustriert. Nikola Hotel lebt mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Söhnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bonn, arbeitet aktuell an ihrem nächsten Projekt und tauscht sich auf Instagram gern mit ihren Lesern und Leserinnen aus.

Zum Inhalt:

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Aufwendig illustriert mit 20 ganzseitigen Handletterings.

Story:

Vor vier Jahren brach für Ivy eine Welt zusammen, sie hatte ihre Mutter verloren und ihr Stiefvater hatte nichts besseres im Sinn als sie weit weg auf ein Internat zu schicken, weg von ihm und ihren Stiefbrüdern, er riss sie aus ihrer noch gebliebenen Familie.. mittlerweile hat sie sich ihr Leben aufgebaut, nichts ahnend, dass ihr Stiefvater sie nun zurück nach Hause bittet und dieses Wiedersehen so viel wieder aufkommen lassen wird und so viel verändern wird und doch wird es Zeit über die Vergangenheit zu sprechen, die Vergangenheit aufzuarbeiten und mit ihr Frieden zu finden, denn nur so kann die Gegenwart und die Zukunft entstehen…

Wenn ihr glaub die Geschichte ist wie jede andere, dann werdet ihr euch täuschen, denn was hier teilweise noch ans Licht kommt, geht tiefer als man zu  Beginn gedacht hätte, es brach mir zeitweise das Herz, ich war zutiefst verletzt und wusste nicht, wie ich mich an Stelle der Protas gefühlt hätte, so viel ist schief gelaufen, so viel hätte anders sein sollen und so viel hing miteinander zusammen ohne das man es geahnt hätte, auch die Protas waren so lange ahnungslos und haben so sehr gelitten… nun müsst ihr aber selbst lesen…aber ihr werdet Ivy und Asher tief in euer Herz schließen, auch wenn vieles erst entdeckt werden muss.

Fazit:

Ein absolut gelungenes Buch, was man förmlich verschlingt und wonach man gerne noch weiter gelesen hätte, ich bin auch schon jetzt gespannt auf den zweiten Teil der Reihe, der schon auf mich wartet…

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0 Bemerkungen